WIEDER SPLIT FÜR CHICKLETS 2

BACK ON THE TRACK
31. Mai 2018
Tabellenspitze wieder in Entenhänden
13. Juni 2018

WIEDER SPLIT FÜR CHICKLETS 2

Die SBL Crew der Chicklets bestritt am Sonntag ihren 2. Spieltag, diesmal mit Auswärtsspielen in der Freudenau. Als Gegner im ersten Spiel liefen die Bucks Banshees auf. Louise McGarry startete für die Chicklets im Circle, musste aber bald feststellen, dass ihr angeschlagener Fuß dem Pitching nicht standhielt. Die Hitze setzte nicht nur den Spielerinnen, sondern auch dem Platz zu. Obwohl die M-Stars bemüht waren in der Pause vor dem Spiel den Platz zu wässern, war der trockene Dirt im Circle Gift für ihren Knöchel. Paula Leinweber sprang in die Bresche und erledigte ihre Job wie gewohnt gut. Als Spezialistin für eher kleine Strikezonen kam sie auch beim „Schiedsrichter-Neuling“ ganz gut über die Runden. Die Banshees, verstärkt durch ihre beiden Gastspielerinnen konnten diesmal besser mithalten und das Spiel endete schließlich 14:6 für die Chicklets. Trotzdem war es eine gute Möglichkeit, auch den ganz jungen Chicklets wie Lya Schneider und Zoe Filarowski Spielzeit zu ermöglichen.  Knapp vor Spielende konnte Zoe Filarowski mit einem Blooper hinter die 1B auch ihren ersten Basehit erzielen.

In Spiel zwei gegen die Freudenau M-Stars startete Emma Hanika gegen Carla Langthaler. Beide Pitcherinnen zeigen eine starke Leistung, wobei Emma diesmal auch offensiv die bessere Leistung abrufen kann. Als Leadoff Schlägerin im ersten Inning kann sie nach einem Triple und einem folgenden Überwurf gleich den ersten Run scoren. Die Chicklets haben weiter gute Kontakte auf Carlas Pitching und können ihre Führung in den folgenden Innings bis auf 3:0 ausbauen, bevor die M-Stars ihren ersten Run erzielen. Emma hat dann nach einem satten Flyball entlang der 1B Line sogar die Möglichkeit mit einem Inside-the-park Homerun das 4:1 zu erzielen, geht jedoch an der Homeplate ganz knapp out. Schließlich können sich die M-Stars besser auf ihr Pitching einstellen und erzielen im letzten Inning den Ausgleich. Wieder übernimmt Paula im Circle und wieder macht sie ihre Sache gut, aber mit einem schönen Double können die M-Stars jetzt einen 2  Run Vorsprung herausholen. Die Chicklets ihrerseits geben nicht auf und bringen Läufer auf Base, den Tying Run sogar bis auf die zweite Base, aber schließlich müssen sie sich doch nach einem tollen Spiel 3:5 geschlagen geben.

„In beiden Spielen hatten die Chicklets gute Kontakte beim Schlagen. Auch die Pitcherleistungen und die Defense können sich sehen lassen. Einzig beim Baserunning haben sich einige Mängel aufgezeigt die es im Training zu beheben gilt. Der Spieltag war trotz der knappen Niederlage gegen die MStars sehr erfolgreich und die jungen Spielerinnen haben gute Moral bewiesen.“

Klaus Hanika,

Headcoach Crazy Chicklets 2